Ein mutiger und verblüffender Trainer-Auftritt

Wenn Sie mit einer großen Verblüffung starten wollen, die garantiert für aufmerksame und wache Teilnehmer sorgt, dann habe ich hier einige Ideenvorschläge für Sie.

Vorbereitung

Bevor Sie auch nur ein normales Wort zur Begrüßung sagen, starten Sie mit Ihrem Trainer-Auftritt, der sozusagen „geheimes oder unsichtbares Theater“ darstellt.

Sie können dann also nicht vorher schon mit den Teilnehmern einen Kaffee trinken und Small Talk machen, sondern kommen erst in den Raum, wenn alle Teilnehmer sitzen.

Wenn es eine Seminarbetreuung gibt oder Sie einen Assistenten haben, dann bitten Sie diese, dass Sie die Teilnehmer rechtzeitig in den Seminarraum schicken.

 

Thema: Kreativitätstechniken

Auftritt-Trainerin

Ich trete mit Handy am Ohr und Plüschpantoffeln auf (Requisiten aus einer Lernlandschaft)

Du, ich muss jetzt Schluss machen! … Ja … Nein, Mutti, das geht jetzt nicht… Nein, du, ich muss jetzt wirklich aufhö…  Ich habe ein Seminar!

Ja, die Teilnehmer sitzen hier schon und warten darauf, dass ich endlich anfange.

Ich rufe dich später…

Du, das tut mir wirklich leid, aber.. WAS? Nein, ich habe kein Kostüm an und keine… du weißt doch, dass ich so leicht umknicke und mir den Fußknöchel breche..

Blick nach unten…

Ach du Scheiße, ich habe vergessen, meine Schuhe anzuziehen, ich habe noch meine Hausschuhe….

Grimasse

Ich weiß, dass ich keine bösen Wörter sagen soll…

Nein, ich habe sie schnell ausgezogen, vielleicht hat’s keiner gemerkt?

Schuhe unter Stuhl schieben, hektische Blicke in die Runde

Also – …nein… ja…bestimmt… du ich muss jetzt wirklich…doch, das weiß ich doch… ja… ich muss jetzt schnell meine Schuhe holen …Tschüss..

NEIN!

Die bezahlen dafür, dass ich jetzt hier ein Seminar mache… Ich glaub, hier ist ein Funkloch –

Knopf drücken

 Puuuhhh!

Auf den Stuhl nach hinten sinken

**********************************************************

Weiterarbeit mit den Teilnehmern

Zu zweit austauschen und notieren

  1. Was war der erste Eindruck und Gedanke? Haben Sie geglaubt, dass es ein echtes Telefonat ist? Oder ab wann nicht mehr?
  2. Welche Gefühle, Gedanken, Assoziationen gab es?

– wiedererkennen? 🙂
– …

  1. Wie fanden sie den Seminareinstieg?
    1 EigenschaftswortVerblüffend, verwirrend, lustig, doof, irritierend, bescheuert usw.
    Auf Moderationskarte schreiben.
  2. Was hat das mit Kreativitätstechniken zu tun?
    Hier sollen die Teilnehmer drauf los assoziieren. So hat man schon einen prima Einstieg ins Thema.

Ergänzung von mir:

Irritation, Erwartungen nicht erfüllen etc. ist immer gut, um NEUES zu lernen.
Aus Gewohntem ausbrechen etc.

____________________________________________

Thema Gedächtnistraining, Lerntechniken oder ähnliches

Trainer-Auftritt…

„Guten Tag, ich begrüße Sie herzlich zum Seminar mit dem Thema… äh… mhhh.. Entschuldigung, was war noch mal das Thema?“  …hektisch in Unterlagen wühlend…

_____________________________________________

Thema Zeitmanagement

Trainer-Auftritt

Zu spät oder in letzter Sekunde in den Raum stürmen, hektisch Unterlagen auf den Trainer-Tisch legen, Wecker vom Handy klingeln lassen…

Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf :-).

____________________________________________________________________________

Es geht darum, einen witzigen verblüffenden Einstieg zu gestalten, der sicher Neugier und Interesse, aber vielleicht auch Verwirrung bei den Teilnehmern auslöst.

Anschließend wird der Einstieg natürlich thematisiert und Sie haben einen wunderbaren Einstieg in Ihr Seminarthema.
Nebenbei bekommen Sie vielleicht auch noch mit, wie Ihre Teilnehmer drauf sind. Haben sie Humor? Wie reagieren sie?

Viel Spaß und ich bin gespannt, von Ihren Erfolgen zu lesen!

________________________________________________

Nachspann

Auch wenn ich diesen konkreten Einstiegssketch noch nicht gemacht habe, so habe ich doch an anderer Stelle in Seminaren schon oft Sketchs eingesetzt und mich dabei auch noch verkleidet.
Hier einige Kostproben (vielleicht beschreibe ich es in einem späteren Beitrag mal ausführlicher, wenn Interesse besteht).


Da geht es um mentales Training, den menschlichen Geist (hatte kein Bettlaken mit Augenlöchern zur Verfügung, daher musste dieses Gewand her) und das Unbewusste.

 

Und hier geht es um den Auditiven Lerntypen (er lernt nicht nur durch Hören, sondern muss vor allem selber sprechen!)

Kreativ-Newsletter

Schau jetzt in deinen E-Mail Posteingang.

Liste der Persönlichkeiten

Ja, ich möchte die Liste der Persönlichkeiten erhalten und melde mich damit auch zum wöchentlichen Kreativ-Newsletter an.

Schau jetzt in deinen E-Mail Posteingang.

Yoga am PC und im Büro

Ja, ich möchte die Yoga-Übungen für's Büro erhalten und melde mich damit auch zum wöchentlichen Kreativ-Newsletter an.

Schau jetzt in deinen E-Mail Posteingang.

Liste der Persönlichkeiten

Ja, ich möchte die Liste der Persönlichkeiten erhalten und melde mich damit auch zum wöchentlichen Kreativ-Newsletter an.

Schau jetzt in deinen E-Mail Posteingang.